Skip to main content

Der M+M-TrendFlash im Februar mit dem Thema: Medienproduktion 2.0 – Effizienzsteigerung durch technologiegetriebene Prozesse

Manuel Stahl (Leiter Prozesse und Automatisierung bei Meyle+Müller) und Tina Kratochwill (Media Engineer bei Meyle+Müller) haben am Donnerstag, den 11. Februar 2021 Einblicke in technologiebetriebene Prozesse gegeben.

Wir leben in einer Zeit, in der Daten ein wertvolles Gut sind. Dabei geht es nicht nur um Bilder oder Texte, sondern auch Daten, die von uns – als Kunden – gesammelt werden. Welche Produkte schaue ich mir an? Welche lege ich in den Warenkorb?

Solche Daten erlauben es, Werbung zu personalisieren. Und das nicht nur im Web: Statt umfangreiche, jährlich erscheinende Kataloge zu erstellen, möchte man den Kunden mit genau der richtigen, abgestimmten Produktauswahl zur richtigen Zeit erreichen.

Die wachsende Komplexität weckt den Bedarf nach intelligenten, modernen Workflows und hochautomatisierten Prozessen, um einem höheren Produktionsvolumen in kürzerer Zeit gewachsen zu sein. Im Mittelpunkt steht hierbei das Stichwort Künstliche Intelligenz. Wir möchten Ihnen ein Szenario eines zusammenhängenden Produktionsablaufs mit KI-Tools vorstellen, die nicht nur vollautomatisiert genutzt werden, sondern bei Bedarf auch manuell unterstützt werden können.

Folgende Themenfelder wurden im 45-minütigen TrendFlash vorgestellt:

  • Wie sieht ein intelligenter, schlanker Produktionsablauf aus?
  • Wie können KI-Tools eingesetzt werden?
  • Welche KI-Tools stehen zur Verfügung?
Wenke Wuhrer

Wenke Wuhrer

Eventmanagement & Marketing
T. ​ +49 7231 941-127
M. +49 162 2626-127
wwuhrer@meyle-mueller.de

M+M-Gruppe

Maximilianstraße 104
75172 Pforzheim
Deutschland

T: +49 7231 941 0
E: info@meyle-mueller.de